LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Luftdichtheitsprüfung / Differenzdruck-Messverfahren für Gebäude

Zertifiziert nach 20807

Prüfungen werden nach EN 13829 Verfahren A und Verfahren B durchgeführt, neu auch nach ÖNORM EN 9972

  • Rohbaumessungen
  • Finalmessungen
  • Altbaumessungen
  • Neubaumessungen

Wie funktioniert’s?

Die Differenzdruckmessung ist ein genormtes Verfahren entsprechend der ÖNORMEN 13829, neu ÖNORMEN 9972 zur Prüfung der Luftdichtheit von Gebäuden. Dabei wird in den prüfenden Räumen ein Unterdruck und dann ein Überdruck erzeugt und die Luftwechselrate gemessen. Aus den Messwerten ergeben sich der N50 h/1 Wert, der für Förderungen und zum Qualität Nachweis Wichtig ist. Das abschließende Protokoll gibt Aufschluss über alle Mängel.

Idealerweise findet die Messung in einem 2-stufigen Verfahren statt – Rohbaumessung und Abschlussmessung. Dadurch können schon rechtzeitig beim Rohbau Korrekturmaßnahmen eingeleitet werden und bei der Abschlussmessung eine qualitative und rechtliche Sicherheit gewährleistet werden.

Was bringt der Blower Door Test?

Der Blower Door Test – oder auch Differenzdruckmessung genannt gibt umfangreichen Aufschluss über den Zustand des Gebäudes und sichert behagliches Wohnen für die Zukunft. Baumängel und die damit einhergehenden Beanstandungen kommen so erst gar nicht zustande – denn wir machen unsichtbares sichtbar.

VORTEILE

Die BlowerDoor-Messung ist ein wirkungsvoller Test für die Luftdichte der Gebäudehülle. Nutzen Sie diese wertvolle Information, um

  • den Energieverbrauch zu senken
  • Bauschäden durch Kondensation zu vermeiden
  • die Funktion und Wirksamkeit einer Lüftungsanlage sicherzustellen
  • Vermeidung von Behaglichkeitsverlust durch Zug im Gebäude
OBEN